Pfälzischer Radfahrerbund

Die Pfälzer rocken die Ostthüringentour

ost tue tour 2

Mehr Bilder Doppelklick

Auch in diesem Jahr waren die Pfälzer auf der Ostthüringentour. Mit einem großen Reisebus reisten wir nun schon zum 4ten mal dort an. Wieder waren auch unsere badischen Freunde vom RSV Oberhausen sowie erstmals auch eine Gruppe Franzosen vom Veloclub Val de Moder aus dem Elsass mit an Bord. Ein Saarländer machte die bunte Truppe komplett. Und diese bunte Truppe machte in Ostthüringen von sich reden. In fast allen Altersklassen standen einige von uns auf den vorderen Podestplätzen. Angefangen in der U 11 wo unsere Messane Bräutigam vom RSC Rheinzabern die besten Platzierungen einfuhr und das weiße Trikot als beste Erstjährige ergatterte und sogar den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte. Auch ihre Mitstreiterin Jule Märkl (RV Queidersbach) stand einmal ganz oben auf dem Treppchen, sie siegte souverän beim Geschicklichkeitsparcours und wurde dann 7. In der Gesamtwertung. In der Altersklasse U 11 m hatten wir Jannis Rapp vom RSC Wörth und Luca Decker vom RV Queidersbach am Start. Sie kamen am Ende auf die Plätze 12 und 13 bei insgesamt 45 Teilnehmern. Auch in der weiblichen U 13 hatten wir eine Trikotträgerin. Hanna Päsler vom RSC Wörth durfte 3. Etappen lang das gelbe Trikot tragen. Leider fehlte ihr in der Gesamtwertung 1 Punkt, um es auch am Ende zu behalten und sie rückte auf den 2. Platz in der Gesamtwertung. Auch Sara Schmitt (RV Queidersbach) startete in diesem Jahr erstmals mit Lizens in dieser Altersklasse. Sie belegte am Ende Platz 35. In der U 13 m hatten wir gleich 4 Pfälzer dabei sowie unseren saarländischen Fahrer Giuliano Santamaria. Gleich beim Prolog standen 2 auf dem Podest. Enzo Decker vom RV Queidersbach siegte mit großem Vorsprung, sein Vereinskamerad Philip Strasser sprintete sich auf den 2. Platz. Von da an ließ Philip Strasser nichts mehr anbrennen. Er siegte in allen 3 darauffolgenden Etappen mit herrlichen Schlussprints. Was ihm den Gesamtsieg in dieser Altersklasse einbrachte. Wohlgemerkt in einem Fahrerfeld von über 110 Fahrern. Philip Strasser ist bei den Ostthüringern mittlerweile gefürchtet, da er nun schon zum 4. Mal in Folge am Ende mit dem gelben oder weißen Trikot nach Hause geht. Aber auch seine Teamkollegen zeigten tolle Leistungen. Enzo Decker schaffte es  in der Gesamtwertung auf den 10 Platz. Unser Neueinsteiger und große Überraschung Luca Sittinger vom RV Offenbach fährt gerade mal im 2. Jahr mit Lizens mischte bei allen Rennen im vorderen Hauptfeld mit. Er belegte am Ende Platz 14 in der Gesamtwertung. Connor Lapot vom RV Queidersbach kam auf Rang 22. und Henrik Hackmann von RC Rodenbach belegte Platz 51. Unser Gastfahrer aus dem Saarland Giuliano Santamaria kämpfte auch in allen Rennen in der Spitzengruppe mit. Am letzten Rennen stand er sogar als 3. auf dem Treppchen. Er belegte in der Gesamtwertung den hervorragenden 6. Platz. In der Mädchenklasse U 15 waren Vivien Caesar (RV Mehlingen) und Lea Walgenbach (RV Queidersbach) am Start. Sie hatten auch in großen Fahrerfelder zu kämpfen (über 60 Teilnehmerinnen). Lea schaffte es auf den 30. Platz und Vivien wurde 48. In der Gesamtwertung. Man sieht, unsere Pfälzer müssen sich nicht verstecken sie haben in Thüringen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Herzlichen Glückwunsch Euch allen zu euren tollen Leistungen – auch wenn es nicht für jeden auf die vorderen Plätze gereicht hat, konnte sicherlich jeder in diesen drei Tagen einen großen Schatz an Erfahrungen mit nach Hause nehmen. Gerne fahren wir im nächsten Jahr wieder hin und jagen den Thüringern wieder Angst ein !!!

Web-Designer: PRB Radsport